› Take-Home-Message.de › Chronik › Nach Quartal
Q1-2016
 
Es gibt keine Tatsachen, nur Interpretationen.
Friedrich Nietzsche Sein und Wahrnehmen Q1-2016
Eierlegende Wollmilchsau
Ein toller Begriff, der die Utopie eines echten Allrounders und Alleskönners umschreibt. Eine genauere Beschreibung und ein schönes Bild dieses fiktiven Tieres gibt es auf Wikipedia:
de.wikipedia.org »»
Lieblings-Wörter Grenzen und Erreichbarkeit Q1-2016
Einfall
Derzeit mein Lieblingswort in der deutschen Sprache, weil es so schön plastisch ausdrückt, was Ideen nunmal so machen: Sie fallen (wie von außen/oben) in dich (hin)ein!
Best Of Lieblings-Wörter Kreativität Q1-2016
 
Ich muss nicht die reichste Frau auf dem Friedhof werden.
Petra Vergänglichkeit Q1-2016
 
Gott mit dir!
Joachim Glaubensimpulse Q1-2016
 
Was wir brauchen ist mehr Mut zum Querdenken und Anecken.
Dr. Steffi Burkhart Experimentieren Zutrauen Q1-2016
Time Coins
Die Idee hinter diesem Begriff ist die Vorstellung, dass du deine Zeit geschenkt bekommst, wie eine Geldmünze, und sie dann für etwas einsetzen kannst.
Ralph Zeit Q1-2016
Bamboocha
Bamboocha heißt: Iss das Leben mit dem großen Löffel.
youtube.com »»
Fanta Lieblings-Werbung Zutrauen Q1-2016
 
Es fängt an... wenn die Zeit reif ist.
Eine der Handreichungen zum Open Space Workshop unserer Firma
intrinsify.me Geduld Q1-2016
 
Träum weiter!
Häufig abschätzig gemeint, wenn jemand mal wieder allzu weltfremd unterwegs ist - aber eigentlich so schön!
Dinge, die man öfter mal sagen sollte Kreativität Q1-2016
 
The question isn't who is going to let me. It's who is going to stop me.
Die Frage ist nicht "Wer wird mich lassen" sondern "Wer wird mich stoppen".
Ayn Rand Zutrauen Q1-2016
 
Geld spielt keine Rolle!
Dinge, die man öfter mal sagen sollte Q1-2016
 
MJKS = Macht ja keinen Scheiß!
Dirk Experimentieren Q1-2016
 
Life is never about the goals themselves.
Life is about the journey.
Im Leben geht es nie um die Ziele selbst.
Im Leben geht es um die Reise.
Der Weg ist das Ziel.
ted.com »»
TED Talks Leben Q1-2016
Geistesblitz
Ähnlich wie bei "Einfall" eine tolle Metapher, da es ja wirklich manchmal wie ein Aufblitzen ist, wie einem die Ideen plötzlich so präsent werden.
Lieblings-Wörter Kreativität Q1-2016
 
Hier ist gar nichts gefährlich.
Ralph Gelassenheit Q1-2016
Weltbild / in meiner Welt ...
Eine wohlgefällige Vorstellung: Da gibt es die echte Welt und jeder hat bzw. malt sich irgendwie sein eigenes Bild davon. Gleichzeitig ist der Begriff eine tolle Erinnerung, dass man immer zwischen einer Außenwelt und der eigenen, konstruierten Innenwelt unterscheiden sollte.
Lieblings-Wörter Sein und Wahrnehmen Q1-2016
Gotteskind
Da fehlen einem die Worte, wenn man feststellt, dass man nicht bloß ein Geschöpf eines allmächtigen fernen Gottes ist, sondern sein Kind...
Lieblings-Wörter Glaubensimpulse Q1-2016
 
Man muss nicht immer zwanghaft an alten Zöpfen festhalten.
Melanie D. Veränderung und Inkonsistenz Q1-2016
Groß denken! Groß handeln!
Dr. Steffi Burkhart Zutrauen Q1-2016
 
Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind.
Wir sehen sie so, wie wir sind.
Anaïs Nin Sein und Wahrnehmen Q1-2016
 
Alles beginnt mit einem leeren Block.
medien-buch.de »»
Dominik Kreativität Q1-2016
 
Du bist leider nur nice to have...
Aber ist das nicht auch schön, nice to have zu sein?
Vera Schönheit Q1-2016
 
Opfer dich für den Sync!
Boris Zeit Q1-2016
 
Wir müssen reden!
Dinge, die man öfter mal sagen sollte Freundschaft Q1-2016
 
Suck 10 times.
Saugen Sie 10-mal. ;-) [Chrome-Übersetzer]
Versage 10 Mal.
Wenn du von der Angst zu Versagen paralysiert bist, lege es einmal darauf an, zu scheitern und schlechte Ergebnisse zu produzieren. So kannst du den Druck heraus nehmen und für dich kultivieren, dass Versagen nichts schlimmes ist, sondern nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zum Erfolg.
youtube.com »»
Simple Programmer Scheitern Q1-2016
 
Wir sind ein Team.
Steffi Verbundensein Q1-2016
Amateur
Schön finde ich hier die Wortherkunft. Laut Wikipedia: "französisch, von lateinisch amator 'Liebhaber')". Das Wort wird oft abschätzig gebraucht, aber ist es nicht eigentlich etwas ganz Tolles, ein Liebhaber einer Sache oder Tätigkeit zu sein?!
Lieblings-Wörter Liebe Q1-2016
 
Wann immer wir gern etwas erledigt gehabt hätten, ist dies ein Fingerzeig darauf, dass es nicht ums Tun geht, sondern ums Getan-Haben.
Das Leben ist keine To-do-Liste Lernen und Erfahren Q1-2016
 
It's not "Try harder", it's "Try different".
Versuche es nicht stärker, versuche es anders.
Barking up the wrong Tree Experimentieren Tun Arbeit und frohes Schaffen Q1-2016
 
Du bist was du likest (?)
In Zeiten von sozialen Medien und dem allgegenwärtigen Liken ist dies vielleicht eine gängige Identitätsansicht... Aber stimmt sie auch?
Identität Q1-2016
 
Manche Leute haben das Gefühl, alle ihre Tage wurden enteignet.
Es gehört ihnen gar nichts mehr.
Das Leben ist keine To-do-Liste Zeit Q1-2016
 
Was hat Leistung in meinem Privatleben zu suchen?
Das Leben ist keine To-do-Liste Muße Q1-2016
 
Natürlich geschieht es nur in deinem Kopf.
Aber warum in aller Welt soll das heißen, dass es nicht real ist?
Sein und Wahrnehmen Q1-2016
 
Wissen Sie etwa nicht, wer ich bin?
Dinge, die man öfter mal sagen sollte Identität Q1-2016
 
Von einem der spazieren geht kann niemand behaupten, er mache einen Umweg.
Arthur Schopenhauer Das Leben ist keine To-do-Liste Muße Q1-2016
 
In diesem Moment wurde mir schlagartig klar, wie schön mein Leben ist.
Das Leben ist keine To-do-Liste Lebendig sein Q1-2016
 
Ich habe Zeit.
Das Leben ist keine To-do-Liste Zeit Q1-2016
 
Wenn ich Bad Hair Day habe,
gehe ich nicht zum Bring Your Wife Day!
Schönheit Q1-2016
 
Du bist was du machst (?)
"Und, was machst du beruflich?" ist die vielgenannte erste Frage auf einer Party, wenn es darum geht, jemanden kennenzulernen. Offenbar glauben wir, den anderen kennenlernen zu können, wenn wir erfahren, was er oder sie macht... Aber stimmt das auch?
Carsten Identität Q1-2016